Home

„Off School Photography“ ist zugleich künstlerisches Statement, wie persönliches Bekenntnis.

Nicht von den Mechanismen des akademischen Kunstbetriebes geprägt zu sein, heißt dabei neben der Entbehrung möglicher mitgelieferter Marketingoptionen auch, eine eigene Genealogie zu prägen oder möglicherweise auch ganz darauf zu verzichten.

Das alles zusammen kann vor allem bedeuten, einem Ruf, der einen Preis hat, trotz allem zu folgen.

Die Themen der Bilderreihen geben hierzu möglicherweise ebenso Aufschluss, wie der Hinweis „No artitsttalk, no bullshit“ in den Einladungen zu den Ausstellungen.

Herzlich Willkommen!

Multiple Exposures

Multiple Exposures

Anders als in den scharf konturierten Werken steht im Mittelpunkt der Multiple Exposures das kenntlich Machen des ästhetischen Kerns eines Themas in der Auflösung des eigentlichen Motivs:

Mehrfachbelichtungen, gelegentlich auch verbunden mit gewollter Unschärfe und natürlich vorzugsweise über Wasser reflektiert, ergeben zusammen mit den Werktiteln fast heitere künstlerische Statements zu einer Stadt, deren Verheißung zwischen Rausch, Banalität und Brutalität um Einlösung ihrer Versprechen ringt.